Subscribe to our Newsletter:

Schweizerische Orchideenstiftung
am Herbarium Jany Renz


Dr. Christoph Noelpp
St. Jakobs-Strasse 30
4002 Basel
Schweiz

© 2015 Swiss Orchid Foundation

botinst
Botanisches Institut
Universität Basel

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Schweizerischen Orchideenstiftung

Die Schweizerische Orchideenstiftung betreut seit 2001 in Zusammenarbeit mit der Universität Basel das kulturelle und wissenschaftliche Erbe des berühmten schweizerischen Amateur-Orchideenforschers Dr. Jany Renz, das aus einem sehr wertvollen Herbarium und einer grossen und nahezu vollständigen Orchideen-Bibliothek besteht. Die Stiftung ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich ausschließlich aus Spenden und öffentlichen Veranstaltungen finanziert. Ihr Ziel ist es, Renz’ Legat zu erhalten und zu kuratieren, die Sammlung einem weltweiten Publikum zugänglich zu machen und sowohl das Wissen über als auch die Erforschung von Orchideen zu fördern.

World Orchid Iconography

Aus dem Wunsch heraus, die Jany Renz-Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurde von Samuel Sprunger und Thomas Renz eine Datenbank ins Leben gerufen, in die Bilder sämtlicher Herbarbelege und etlicher Orchideen-Zeichnungen der Bibliothek aufgenommen wurden. Wir nennen diese Datenbank World Orchid Iconography (WOI), da sie nicht nur Orchideenbilder zeigt, sondern auch viele wichtige Informationen, die hinter den Bildern stecken (= icon). Nachdem ein Grossteil der Sammlung auf diesem Wege veröffentlicht war, entschlossen wir uns zu einer Erweiterung der Datenbank, indem wir damit begannen, auch Bilder anderer Autoren mitaufzunehmen. Unser grosses Ziel ist es, irgendwann einmal alle beschriebenen Orchideenarten zusammen zu haben. Hierfür sind wir auf die Zusammenarbeit mit vielen Orchideenfreunden angewiesen.

Zwischenzeitlich hat sich die World Orchid Iconography weltweit zu einem einzigartigen, leistungsstarken Werkzeug für Wissenschaftler, Liebhaber und Züchter entwickelt, mit dem es möglich ist, gezielt Bilder und Taxonomie-Daten von Orchideen zu erhalten. Sämtliche Bilder der WOI können umsonst von unserer Website heruntergeladen und für nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Beachten Sie aber bitte unsere Copyright-Richtlinien.

Renziana

In enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Pflanzenwissenschaftlern, Liebhabern und Züchtern gibt die Schweizerische Orchideenstiftung einmal jährlich die Renziana, eine zweisprachige (Engl./ Dt.) Orchideenzeitschrift heraus. Das Heft ist wie eine kleine Monographie aufgebaut und befasst sich mit Themen, wie der aktuellen Klassifizierung, Geschichte, Ökologie und Kultivierung einer Orchideengattung. Jede Ausgabe besticht durch eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Farbbilder sämtlicher Arten einer Gattung und weiteren Bildern, wie zum Beispiel der natürlichen Standorte, der Hybriden, etc. Die letzten Ausgaben befassten sich mit den Gattungen Cypripedium, Paphiopedilum, Phalaenopsis, Vanda und Cattleya und können direkt auf dieser Seite käuflich erworben werden.

SORA

Die Schweizerische Orchideenstiftung vergibt einmal im Jahr den Swiss Orchid Research Award (SORA) an einen namhaften (Nachwuchs-) Orchideenforscher für herausragende Forschung auf den Gebieten der evolutionären- und Reproduktionsbiologie, Taxonomie, Anatomie, Physiologie oder Ökologie der Orchideen.